Willensleistung gegen YF Juventus

1:0 heisst es nach 90. Minuten gegen YF Juventus. Keine Gala, aber drei ganz wichtige Punkte. Die Mentalität war heute entschiedender, als die spielerische Qualität.

Gegen den Tabellenletzten war es die erwartet zähe Aufgabe. Viel Kampf und etwas weniger Klasse. Der Spielfluss fehlte auf beiden Seiten. Aber, wir hielten gut dagegen, hatten vor allem in der ersten Halbzeit die klaren Torgelegenheiten.

Ein gut getretener Freistoss von Nikola Sukacev wurde dann in der 20. Minute von YF Juventus ins eigene Tor abgelenkt, wobei Leonardo Gubinelli mit seinen Locken vielleicht auch noch knapp dran war.

Die Führung verdient, doch sie gab uns nicht die nötige Sicherheit. Wir hatten in der Folge immer mal wieder Torgelegenheiten, aber das Spiel wog auf und ab. YF Juventus erspielte sich besonders nach dem Seitenwechsel auch seine Gelegehneiten. Wir verpassten es, das Spiel zu kontrollieren, Ruhe in die Partie reinzubringen.

Es blieb spannend bis zum Ende, aber wir schauckelten das Ding über die Runde. Liessen nicht mehr allzuviel zu und siegten dann doch verdient.

In einer Woche gehts im Kleinfeld gleich weiter. Der FC St. Gallen ist zu Gast. Anpfiff 16.30 Uhr.


Telegramm

SC Kriens vs. YF Juventus 1:0 (1:0)
Stadion Kleinfeld 600 Zuschauerinnen und Zuschauer

Tore: 21‘ Gubinelli 1:0

SC Kriens: Hunn, Isufi, Bühler, Aversa, Riedmann (74‘ Bender), Hermann, Pauli, Gubinelli, Rüedi (91‘ Huruglica), Marleku (69‘ Wicht), Sukacev (74‘ Gjidoda)

Bemerkungen: SC Kriens ohne Radujko (verletzt), Britschgi, Dubler, Baye Dame, Hoxha (alle nicht im Aufgebot)