UN10: Toller Tag in Winterthur

sdr

Der Tag begann für die Jungs schon mit einem Highlight, den sie durften mit dem Juniorenbus des SC Kriens nach Winterthur fahren, schon alleine deswegen hat sich der Ausflug für die Jungs gelohnt.

Am sogenannten Triangolo, einem Turnier mir drei Teams, nahmen folgende Mannschaften teil: Der FC Winterthur U10, der FC Aarau U10 und der SC Kriens UN10. Gespielt wurde zweimal 18 Minuten gegen jeden Gegner, totale Spielzeit: 72 Minuten. Ohne Resultate und ohne Schiedsrichter. Das Triangolo stand ganz im Zeichen der Ausbildung der Junioren.

Unser erster Gegner war der FC Aarau U10, die Aarauer hielten zu beginn das Tempo sehr hoch und brillierten mit hervorragendem Kombinationsfussball. Wir konnten dem Angriffsfeuerwerk der Aarauer in den ersten 10 Minuten gut entgegenhalten und gingen sogar durch einen schnellen Konter 1:0 in Führung.

Das Tempo war dann über die folgenden Minuten zu hoch und schlussendlich mussten sich die Jungs (verdient) mit 1:5 geschlagen geben. Direkt nach dem Aarau-Spiel ging es gegen das Team U10 von Winterthur.

Die Krienser mischten die Aufstellung richtig durch, so dass sich die meisten Junioren auf einer anderen Spielposition wiederfanden. Das Spiel war ausgeglichener als gegen die Aarauer, durch guten Einsatz und schöne Pass-Stafetten hatten die Krienser mehr von der Partie und konnten verdient 2:0 in Führung gehen.


Juniorensponsoren

Kurz vor Schluss waren es dann diverse Eigenfehler die zum 2:2 Endresultat beitrugen. Nach einer 20 minütigen Pause ging es zum zweiten Mal gegen den FC Aarau. Die Krienser stellten sich gut auf den starken Gegner ein und konnten den grössten Teil des Spiels gut mithalten. Das Endresultat von 1:3 für den FC Aarau ging aber so in Ordnung.

Unser letzter Gegner an diesem Tag waren wieder die Platzherren des FC Winterthurs. Der Start ins Spiel wurde wie man so schön sagt, verschlafen und so stand es nach fünft Minuten 0:2. Die Reaktion der Krienser war aber bemerkenswert, nach dem zweiten Gegentreffer kehrten sie das Spiel und konnten am Ende verdient mit 6:4 als Sieger vom Platz gehen.

Fazit von diesem Tag: Die Jungs haben sich von Spiel zu Spiel gesteigert und aus den Fehlern der Anfangsspiele gelernt. Es war ein Tag mit vielen schönen Eindrücken, den die Jungs so schnell nicht vergessen werden. Ein grosses Dankeschön geht an den FC Winterthur und seinen Trainer Marcel Meier, der das Triangolo toll organisiert hat.


Turnierbilder

X