UN10: Leistungsvergleich gegen das «Team 10 Innerschweiz»

Am Sonntag stand der Leistungsvergleich gegen das «Team 10 Innerschweiz» auf dem Programm. Das «Team 10 Innerschweiz», besteht aus ungefähr 40 der talentiertesten Spieler der sieben Innerschweizer Löwenschulen-Stützpunkte.

Die Trainer der beiden Teams sprachen sich vor dem Spiel ab, so dass von seitens Team Innerschweiz ein Team zusammenstellt wurde, das in etwa gleich stark war. Gespielt wurde 3 x 25 Minuten und ohne Schiedsrichter.

Von Beginn an wurde auf der Allmend toller Kinderfussball geboten, beide Teams zeigten sich spielfreudig und spielten konstruktiven, gepflegten Fussball. Es war ein Spiel auf hohem Niveau mit schönen Ballstafetten und Torchancen auf beiden Seiten.

Die Jungs schenkten sich nichts und es wurde um jeden Ball gekämpft. Aber es war ein sehr faires spiel, das zeigt, dass es auch ohne Schiedsrichter geht.

Die ersten beiden Drittel war das Spiel sehr ausgeglichen. Im letzten Drittel machte sich bei den Kriensern das hohe Tempo der zwei vorherigen Drittel bemerkbar. Die Luzerner hatten dann mehr vom Spiel und gewannen das letzte Drittel verdient.

Bei diesem Spiel stand der Ausbildungsgedanke im Vordergrund und nicht das Resultat. Es war ein wunderbarer Anlass und unterstreicht die sehr gute Zusammenarbeit in der Innerschweiz. Für unsere Jungs war es ein Vormittag voller positiver Eindrücke, die sie so schnell nicht vergessen. Toll gemacht Jungs und weiter so.


Spielbilder

X