U16: Verdienter Auswärtssieg

10. Oktober 2022

Es war ein wildes Spiel in Biel. Dazu genügt ein Blick auf das Endresultat. 6:4 lautete das Skore zu unseren Gunsten gegen das Team BEJUNE FA, eine Partnerschaft, welche die Kantone Neuenburg und Jura sowie den Berner Jura und die Region Biel zusammenfasst. Zielvorgabe erfüllt! Wir konnten mit den ersten drei Auswärtspunkten in der Meisterschaft die Heimreise in die Innerschweiz antreten.

Die Partie begann mit einem Paukenschlag. Bereits nach wenigen Sekunden profitierten wir von einem Eigenfehler des Gegners und lagen in Front. Die Freude währte nur ganz kurz, denn die Westschweizer erzielten mit ihrem allerersten Angriff den Ausgleich. Wiederum nur zwei Minuten später bestand der Querbalken unseres Gehäuses den Belastungstest. Es lief was in Biel.

Danach beruhigte sich das Geschehen auf dem Kunstrasen. Wir kriegten die Sache in den Griff und wurden unserer Favoritenrolle mehr und mehr gerecht. Jetzt kombinierten wir uns teilweise sehr sehenswert durch die Reihen des Heimteams. Kommt dann noch eine gewisse Effizienz dazu, schlägt sich dies im Resultat entsprechend nieder. Zur Pause führten wir mit 5:1.

Dabei war vor allem unser Mittelstürmer Uran Saliu «on fire» und netzte gleich vier Mal ein. Sein viertes Tor – mit der Hacke erzielt – eine Augenweide! Wie schon in den Partien zuvor reihte sich auch Lucas Silva in die Torschützenliste ein. Abzüge für unsere Leistung im ersten Durchgang gibt es für eine eher durchzogene Startphase und die Vielzahl von Fehlzuspielen beim Spielaufbau. Das kann bei einem stärkeren Gegner ins Auge gehen. 

Den Start nach dem Seitenwechsel verschliefen wir etwas. Prompt kassierten wir früh das 2:5. Wie schon in der ersten Halbzeit kontrollierten wir danach das Spiel. Die Effizienz fehlte nun aber, hin und wieder zudem auch das Abschlussglück. Gleich zweimal rettete nämlich der Pfosten für den geschlagenen Torhüter des Teams BEJUNE FA. Wir hatten genügend Gelegenheiten den Sack frühzeitig zuzumachen und einen Kantersieg zu landen. Wir schafften es leider nicht.

Es folgte eine Endphase, die ähnlich wild wie der Beginn der Partie war. Eingeleitet in der 80. Minute mit dem dritten Treffer der Gastgeber. Ein wenig aus dem Nichts. Wir reagierten postwendend und stellten durch Neris Shkrijelj nach feiner Einzelleistung den 3-Tore-Vorsprung wieder her. Nur zwei Zeigerumdrehungen später gelang den Westschweizern aus stark abseitsverdächtiger Position (ansonsten eine tadellose Schiedsrichterleistung – Chapeau!) noch die Resultatkosmetik zum 4:6. 

Mit 9 Punkten aus vier Spielen ist uns der Start in die Meisterschaft resultatmässig geglückt. Am Samstag, 15. Oktober streben wir den dritten Sieg in Serie an. Wir empfangen das Team Südostschweiz bei uns im Stadion Kleinfeld. Anpfiff ist um 14:00 Uhr. Come on SC Kriens.

Bericht: Team U16


Telegramm

Team BEJUNE – SC Kriens 4:6 (1:5)

Tissot Arena, Biel  – 8. Oktober 2022

Tore: 1’ Saliu 0:1, 2’ Team BEJUNE FA 1:1, 23’ Saliu (Häfliger) 1:2, 31’ Saliu (Häfliger) 1:3, 45’ Saliu (Stalder) 1:4, 45’+2 Silva (Graf) 1:5, 51’ Team BEJUNE FA 2:5, 80’ Team BEJUNE 3:5 FA, 86’ Shkrijelj (Müller) 3:6, 88’ Team BEJUNE FA 3:6

Unser Team: Frei; Hodel, Süess, Spahic, Rölli; Müller (C), Graf (67’ Bossart), Silva (75’ Iale); Häfliger (63’ Shkrijelj), Saliu (59’ Guzzo), Stalder (72’ Fivian)

Bemerkungen: SC Kriens ohne Cheftrainer Bader und mit Graf (FC Luzern) / Aluminiumtreffer: 4’ Team BEJUNE FA, 62’ und 70’ Guzzo


Spielbilder