U16: Späte Niederlage beim FC Rapperswil-Jona

Am Ende standen wir mit leeren Händen da. In einer ausgeglichenen Partie gegen den FC Rapperswil-Jona kassierten wir kurz vor Abpfiff den entscheidenden Gegentreffer zum 1:2. Eine Niederlage, die absolut nicht zwingend war. Ein Unentschieden hätte dem Spielverlauf eher entsprochen.

Es war ein kleines Déjà-Vu. Wiederum mussten wir früh einem Rückstand hinterherlaufen, weil der erste Torschuss eines Rappi-Spielers auf unser Gehäuse in der 9. Minute eine beachtliche Qualität hatte. Der Ball schlug sehr platziert in der tiefen linken Torwartecke ein. 

Fortan führten wir die etwas feinere Klinge, hatten mehr Ballbesitz. Die Rapperswiler versuchten ihr Glück mehrheitlich mit schnellen Umschaltaktionen und weiten Zuspielen auf ihre Flügelspieler. Da beide Teams im letzten Drittel des Spielfelds zu wenig  zwingend agierten und der letzte Pass nicht ankam, waren Torchancen in der ersten Halbzeit Mangelware.

Bezeichnenderweise benötigte es einen Standard von uns, um den Spielstand auszugleichen. Silas Fivian nahm Mass und traf über die gegnerische Mauer zum gerechten 1:1 Pausenstand. Wunderschön gemacht!

Auch in der zweiten Hälfte spielte sich die Partie vornehmlich zwischen den beiden Strafräumen ab. Zuerst waren es eher die Jungs im roten Heimdress, welche sich die eine oder andere gute Abschlussmöglichkeit erspielten. Jérôme Bieler war jedoch auf dem Posten.

Erst in der Schlussphase gelang es uns ebenfalls, vermehrt in der gegnerischen Box aufzukreuzen. Jetzt lag sogar der Lucky Punch für uns in der Luft. 

In der 83. Minute hatten wir den Siegestreffer gleich mehrfach auf dem Fuss. Das Runde wollte aber nicht ins Eckige, denn das Drehbuch dieses Spiels hatte leider einen Schlussakt ohne Happy End für uns vorgesehen. Ein paar Zeigerumdrehungen später wurden wir nämlich vom FC Rapperswil-Jona ausgekontert und so mussten wir die Heimreise in die Innerschweiz ohne Punkte antreten. Mund abwischen – weiter geht es.  

Unser nächste Aufgabe in der Cup-Qualifikation führt uns ins Ausland. Wir spielen am Samstag, 3. September im Fürstentum gegen das Team Liechtenstein. Ein Sieg ist Pflicht, wenn wir weiterhin um den Gruppensieg ein Wort mitreden wollen.

Bericht: Team U16


Telegramm

FC Rapperswil-Jona – SC Kriens 2:1 (1:1)

Sportanlage Grünfeld, Jona – 28. August 2022                     

Tore: 9. FC Rapperswil-Jona 1:0, 41. Fivian 1:1, 89. FC Rapperswil-Jona 2:1

Unser Team: Bieler; Hodel (17. Fivian), Süess, Iale (71. Annen), Rölli; Bucher, Müller (C), Huser (46. Bossart); Häfliger (71. Stalder), Guzzo (61. Saliu), Radovanovic       


Spielbilder

X