U15: Toller Auswärtssieg beim FC Sion

Für das erste Niveauspiel in der laufenden Saison reisten wir zum FC Sion-Valais/Wallis. Ein attraktiver Gegner, aber leider mit einer Heimspielstätte, die nicht gerade um die Ecke liegt. Um 8.00 Uhr morgens ging das Abenteuer los und nach über 10 Stunden waren wir wieder in der Innerschweiz. Mit im Gepäck, ein feiner 5:4 Auswärtssieg! Absolut nicht selbstverständlich, aber es zeigt, dass wir auf einem guten Weg sind. Es ist ein weiterer schöner Beweis, dass wir zurecht in der U-15 Elite-Liga spielen. 

Die Anfangsphase war mit vier Toren, gleichmässig verteilt auf beide Teams, spektakulär und ein wenig wild. Die Walliser konnten jeweils vorlegen. Wir reagierten unbeeindruckt und glichen postwendend dank Gianni Guzzo und Edi Radovanovic aus. Hochverdient, denn wir trafen durch Gianni Guzzo noch zweimal das Aluminium. Folgerichtig gingen wir deshalb kurz nach Ablauf der ersten 30 Minuten in Führung. Joél Kurmann wurde im Strafraum gefoult und Gianni Guzzo traf vom Punkt zum 3:2. 

Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. Eine ganz neue Erfahrung für uns, denn das Gefühl einer Führung zur Halbzeit kannten wir bis jetzt im U15 Fussball noch nicht. Ja, in den letzten 5 Partien blieben wir sogar in den ersten 45 Spielminuten immer torlos.

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten wir entscheidend vorlegen. Der Abschluss von Alessio Corsano wurde vom gegnerischen Torwart nur ungenügend abgewehrt. Pascal Stalder stand goldrichtig und netzte mit seinem allerersten Ballkontakt ein. Kurz darauf zeigte der Unparteiische zur Überraschung von allen wieder auf den Elfmeterpunkt. Gianni Guzzo bewies Nervenstärke und verwandelte als «Gefoulter» auch den zweiten Penalty souverän. Es war Tor Nummer 3 für unseren Mittelstürmer an diesem Sonntagnachmittag.

Leider waren wir danach nicht mehr zielstrebig genug und die Fehlerquote nahm zu. Wir versuchten nur noch, das Resultat zu verwalten. Die Spielanteile waren nun gleichmässig verteilt, grosse Chancen auf beiden Seiten hingegen Mangelware. Zum wiederholten Mal agierten wir heute aber fahrig und unkonzentriert in der Defensive und leisteten Schützenhilfe bei zwei weiteren Toren der Walliser. Ihr Anschlusstreffer in der vierten Minute der Nachspielzeit kam jedoch zu spät, um nochmals Spannung in die Partie zu bringen. 

Über die ganze Spielzeit gesehen war dies ein guter und solider Auftritt von uns im Südwesten der Schweiz. Das Endresultat hätte eigentlich klarer zu unseren Gunsten ausfallen sollen. Tat es aber nicht, denn sämtliche Tore des Heimteams entstanden dank grosszügiger Mithilfe von uns. Wenn wir in den folgenden Spielen weitere Erfolgserlebnisse feiern möchten, müssen wir diese individuellen Fehler schnellstmöglich abstellen. 

Am nächsten Samstag steht das zweite Niveauspiel auf dem Programm. Wie begrüssen mit dem Team Vaud La Côte Gäste aus dem Waadtland bei uns in Kriens. Anpfiff ist um 14:00 Uhr.  


Telegramm

FC Sion-Valais/Wallis vs. SC Kriens 4:5 (2:3)

Complexe sportif du Pérosé, Saxon, 19. September

Tore: 2′ FC Sion 1:0, 13′ Guzzo 1:1, 20′ FC Sion 2:1, 23′ Radovanovic 2:2, 32′ Guzzo (Pen) 2:3, 49′ Stalder 2:4, 54′ Guzzo (Pen) 2:5, 78′ FC Sion 3:5, 90’+4 FC Sion 4:5

Unser Team: Bieler; Theiler (46′ Stalder), Niederberger, Sreckovic, R. Bucher (46′ Corsano); Kurmann(C) (46′ Sadiku), N. Bucher, Müller; Fivian, Guzzo, Radovanovic (64′ R. Bucher)

Verwarnungen: 58′ Guzzo, 90’+2 Corsano, 90’+3 FC Sion


Spielbilder

X