U15: Nicht gut genug 

Das Heimspiel gegen das Team Ticino TTA war eine ziemlich enttäuschende Angelegenheit, da wir uns viel vorgenommen hatten, es bei der Umsetzung jedoch haperte. Die Tessiner waren eine Klasse besser als wir und entführten mit einem 2:0 Sieg völlig zu Recht die drei Punkte aus dem Krienser Kleinfeld. So vergaben wir nach der Auswärtsniederlage gegen den FC St. Gallen auch die zweite gute Gelegenheit, uns in der Tabelle nach vorne zu arbeiten. 

Es gibt Tage, da gelingen auch die scheinbar einfachen Dinge nicht so wie gewünscht. Die Partie gegen die Südschweizer zeigte dies leider nur allzu deutlich. Wir konnten die Bälle nicht gut in unseren Reihen halten, die Pässe fanden selten einen Abnehmer, das Positionsspiel war ungenügend und bei den Zweikämpfen waren wir oft nur zweiter Sieger. 

Die Tessiner ihrerseits zeigten einen beherzten und grundsoliden Auftritt. Dies genügte, um gegen uns die Oberhand zu behalten. Beide Tore zum Sieg erzielten die Jungs in den rot-blauen Trikots in der ersten Halbzeit, ohne dabei auf viel Gegenwehr zu stossen. Bei der 1:0 Führung nach einer Ecke kam ein Tessiner rund 5 Meter vor unserem Kasten völlig frei zum Kopfball. Beim zweiten Treffer wurden wir nach einem Ballverlust in der eigenen Hälfte klassisch ausgekontert. 

Unsere eigenen Offensivaktionen waren hingegen von bescheidener Natur. Nur vereinzelt kamen wir in die Box des Gegners. Die beste Torchance im gesamten Spiel hatten wir in der 25. Minute nach einem starken Sololauf von Livio Rölli durch den gegnerischen Strafraum. Seine Flanke wurde von Pascal Stalder per Kopf knapp am Torpfosten vorbei gesetzt. Erwähnenswert ist zudem noch ein Freistoss von Sean Bühler, der ebenfalls das Ziel nur um wenige Zentimeter verfehlte.

Wir versuchten in der Pause zu reagieren und stellten auf ein 3-4-3 System um. Dies brachte zwar ein bisschen mehr Ordnung in unsere Reihen, aber die Spielqualität wurde dadurch nicht markant gesteigert. Genau ein einziger Torschuss brachten wir in der zweiten Hälfte auf das gegnerische Torgehäuse. Am Willen lag es nicht. Uns fehlten jedoch die Ideen, um den Abwehrverbund der Gäste in Schwierigkeiten zu bringen.

Es war unsere schwächste Leistung in einem Meisterschaftsspiel in dieser Saison. Da gibt es nichts zu beschönigen, aber auch nichts zu dramatisieren. Mund abputzen und Spiel abhaken. Nun stehen die beiden letzten Niveauvergleiche gegen Teams aus der Elite Westgruppe auf dem Programm, bevor es im Kampf um Meisterschaftspunkte auswärts beim FC Rapperswil-Jona weitergeht. Wir wollen so schnell wie möglich wieder auf die Erfolgsspur zurückfinden.

Bericht: Team U15


Telegramm

SC Kriens – Team Ticino TTA 0:2 (0:2)

Stadion Kleinfeld, Kriens – 30. April 2022

Tore: 22′ Team Ticino TTA 0:1, 41′ Team Ticino TTA 0:2

Unser Team: Bieler; Rölli, Sreckovic, Kurmann (C), Fivian (46′ Saliu); Süess, Bucher (61′ Guzzo), Sadiku (46′ Müller); Radovanovic, Bühler, Stalder

Bemerkungen: Kein Einsatz: Rösli / Verwarnungen: 26′ Fivian, 44′ Team Ticino TTA, 56′ Bühler, 72′ Rölli


Spielbilder

X