U15: Mit grosser Willensleistung zum Remis

Bei gefühlt weit über 30 Grad wurde unsere Hauptprobe vor dem Meisterschaftsstart gegen den FC Thun zu einer richtigen Hitzeschlacht. Das Stadion Kleinfeld mutierte zum Backofen. Am Ende des Spiels stand ein leistungsgerechtes 3:3 auf der Anzeigetafel. Die erste Halbzeit dominierten die Berner Oberländer. Die zweiten 45 Minuten gingen hingegen an uns.

Nach einer ausgeglichenen Startviertelstunde übernahmen die Thuner vehement das Spieldiktat und ihre 2:0 Führung zur Pause war hochverdient. Nebst einem Abseitstor traf der FC Thun bei einer Doppelchance zudem erst nur den Pfosten und beim Nachschuss rettete Kurmann auf der Torlinie.

Im zweiten Spieldurchgang spielten wir viel mutiger. Je länger die Partie dauerte, desto überlegener wurden wir. Wichtig war, dass uns kurz nach Wiederanpfiff durch Guzzo nach starker Vorarbeit von Saliu der Anschlusstreffer gelang. Dies gab uns zusätzlich Energie. Das sehenswerte Freistosstor von Fivian zum 2:2 in der 70. Minute war der Lohn für unseren Steigerungslauf.

Danach hatten wir genügend Möglichkeiten, um in Führung zu gehen. Es waren aber die Thuner, die von einem Missverständnis in unserer Defensive profitierten und wieder vorlegten. Unsere Reaktion kam jedoch prompt und nur drei Minuten später traf Sadiku nach Zuspiel von Stalder zum verdienten 3:3 Schlussergebnis. 

Jetzt sind wir gespannt, wie uns der erste Ernstkampf in der Saison 2021/2022 gelingen wird. Am nächsten Samstag um 12.00 Uhr bestreiten wir unser erstes Meisterschaftsspiel zuhause gegen das Team Zürich-Oberland.


Telegramm

SC Kriens vs. FC Thun Berner Oberland 3:3 (0:2)

Stadion Kleinfeld, 14. August 2021

Tore: 19′ FC Thun 0:1, 38′ FC Thun 0:2, 50′ Guzzo 1:2, 70′ Fivian 2:2, 83′ FC Thun 2:3, 86′ Sadiku 3:3

Unser Team: 1. Halbzeit: Bieler, Rölli, Kurmann, Sreckovic, Humbel, Bossart, Bucher, Müller, Stalder, Bühler, Fivian (C)

2. Halbzeit: Bieler, Fivian, Kurmann (74′ Bucher), Sreckovic, Theiler, Bossart, Prud’home, Müller (63′ Sadiku), Saliu, Guzzo, Stalder 

Ohne Einsatz: Rössli

Nicht im Kader: Corsano (Ferien), Radovanovic, Süess und Vukmirovic (alle verletzt)

Bericht: Team U15


Spielbilder

X