U15: Lehrgeld bezahlt

Das erstes Auswärtsspiel in der U15 Elite Gruppe führte uns gleich zu einer der spielstärksten Mannschaften in der Schweiz. Wir gastierten beim FC Zürich und mussten nach 90 Minuten eingestehen, dass die Stadtzürcher heute eine Nummer zu gross für uns waren. Mit einer 0:5 Niederlage im Gepäck reisten wir zurück in die Innerschweiz.

Über die ganze Spielzeit waren wir mehrheitlich mit defensiven Aufgaben beschäftigt. Schade war, dass wir schon früh durch einen individuellen Fehler in Rückstand gerieten. Unser Vorhaben, möglichst lange die Null zu halten, erlitt dadurch Schiffbruch. Trotzdem kamen wir ab Mitte der ersten Hälfte ein bisschen besser in Spiel, ohne aber grosse Gefahr vor dem gegnerischen Tor heraufzubeschwören.

Der Doppelpack des FCZ kurz vor und nach der Pause war spielentscheidend, das toll herausgespielte 4:0 sowie der sehenswerte Weitschusstreffer zum 5:0 nur noch Zugaben. Die Kräfteverhältnisse waren an diesem sonnigen Nachmittag klar zugunsten der Zürcher verteilt. Dies wird auch dadurch verdeutlicht, dass Jérôme Bieler trotz der fünf Gegentreffer unser bester Spieler auf dem Platz war. Mehrmals konnte er sich mit starken Paraden auszeichnen.

Positiv war, dass wir immer von hinten heraus aufzubauen versuchten. Da der Gegner uns stark unter Druck setzte, gelang uns dies jedoch viel zu selten. Wir bezahlten Lehrgeld, lassen aber deswegen den Kopf nicht hängen. Vielleicht sind es gerade diese Spiele, die uns besser und stärker machen. 

Vor dem dreiwöchigen Meisterschaftsunterbruch begrüssen wir das Team FCO St. Gallen/Wil bei uns im Stadion Kleinfeld. Anpfiff ist am nächsten Samstag um 14:15 Uhr. Die Ostschweizer sind mit zwei Siegen erfolgreich in die Saison gestartet. Es ist ein weiteres Duell «David gegen Goliath». Wenn wir etwas zählbares in Kriens behalten wollen, müssen wir voll dagegen halten und alles geben.


Telegramm

FC Zürich vs. SC Kriens 5:0 (2:0)

Sportzentrum Heerenschürli, 4. September

Tore: 10′, 43’, 47’, 69’, 84’ FC Zürich 5:0

Unser Team: Bieler; Fivian, Sreckovic, Kurmann, Theiler (31’ Vukmirovic, 86’ Rösli); Bossart (62’ Sadiku), Süess (46’ Bucher), Müller (C); Bühler (31’ Saliu), Guzzo, Stalder

Bemerkungen: SC Kriens ab der 76. bis zur 85. Minute nur zu zehnt (Vukmirovic verletzt ausgeschieden)

Bericht: Team U15


Spielbilder

X