/

Sponsoren: Die Heggli AG verlängert als SCK-Reisepartner

Marcel Heggli mit seinen Mitarbeiterinnen des Krienser Reisebüros am Mattenhof. Carmen Kuster, Daniela Widmer-Gallego und Christa Bühlmann (v.l.)

Unser Reisepartner Heggli AG spürt die Corona-Krise stark, dennoch hat das Familienunternehmen sein Engagement beim SC Kriens langfristig verlängert. Geschäftsleitungsmitglied Marcel Heggli über Umsatzeinbrüche, die Reise-Vorfreude der Schweizer und die Unterstützung für den SC Kriens. 

Marcel Heggli, dem SCK und der Heggli AG fehlte in den vergangenen Monaten das Publikum. Wie hart trifft die Corona-Pandemie die Heggli AG insgesamt? 
Die Tourismusbereiche unserer Familienunternehmung leiden sehr stark unter der Krise. Unsere Reisebüros in Kriens und Emmenbrücke mussten nicht nur Umsatzrückgänge von bis zu 90 Prozent verzeichnen, sondern sind auch noch stark damit beschäftigt, bestehende Reisedossiers umzubuchen oder zu annullieren. Dies verursacht leider auch wieder Kosten, die nicht entschädigt werden. 

Gibt es im Reisebüro der Heggli AG dennoch Buchungen? 
Ja, eigentlich ist es für Leute, die keine Angst vor der Pandemie haben, jetzt ideal, fremde Destinationen zu entdecken. Immer wieder berichten uns Reisende begeistert von ihren Ferien und betrachten diese als positive Auszeit vom «Corona Alltag». Die kundenfreundlichen Stornierungs- oder Umbuchungsmöglichkeiten ohne Kostenfolge machen es einfach, Ferien auch längerfristig zu buchen. 

Aber wie gross ist die Reiselust von Herr und Frau Schweizer überhaupt? 
Die Leute möchten unbedingt schnellstmöglich wieder reisen. Das Verlangen nach der «Reisefreiheit» ist riesig. Allerdings steht Sicherheit an erster Stelle und man will in den Ferien kein Risiko eingehen. Das Nachholfbedürfnis ist allerdings riesig, die Leute wollen wieder Länder entdecken und am Strand Sandburgen bauen. 

«Obwohl Kriens mittlerweile eine Stadt ist, ist es ein Dorf geblieben, man kennt sich und trifft sich an den Heimspielen des SC Kriens im Kleinfeld.»

Marcel Heggli, Mitglied der Geschäftsleitung bei der Heggli AG

Die Heggli AG unterstützt den SC Kriens seit vielen Jahren als Sponsor, weshalb? 
Die Firma und Familie Heggli fährt seit Jahrzehnten mit verschiedenen Sportclubs der Zentralschweiz und natürlich auch mit den Fussball-Nationalteams. Da ist es natürlich naheliegend, dass einem das Team des Heimatortes ganz besonders am Herzen liegt. Die SCK-Familie und die Firma Heggli sind seit vielen Jahren ein eingespieltes Team. 

Was sind die Erwartungen der Heggli AG als Sponsor an den SC Kriens? 
Wir denken, ein Sponsoring ist immer ein Geben und Nehmen. Der SC Kriens reist mit uns, wir platzieren Werbung im Stadion und online oder machen Inserate im Clubheft. Unser Verhältnis geht aber weit darüber hinaus und ist sehr freundschaftlich. Obwohl Kriens mittlerweile eine Stadt ist, ist es ein Dorf geblieben, man kennt sich und trifft sich an den Heimspielen des SCK. So können Beziehungen geknüpft und ein Netzwerk aufgestellt werden. Das macht Spass und ist schlussendlich eine Win-Win-Situation für alle. Und wir hoffen, dass auch wir als Reisepartner und Sponsor die Erwartungen des SC Kriens jederzeit erfüllen können. 

Der SC Kriens ist regelmässig mit dem rotweissen Heggli-Car des Schweizer Nationalteams unterwegs. Wäre ein Car in den Farben des SC Kriens auch einmal ein Thema? 
Für neue Projekt sind wir immer offen und der SCK ist ein langjähriger Kunde von uns. Brigitte Heggli ist regelmässig an den Heimspielen des SCK anzutreffen und über einen grünweissen Bus kann sicher bei Gelegenheit diskutiert werden. 

Über die Heggli AG

Das Krienser Familienunternehmen «Heggli» wurde 1894 gegründet und wird heute in fünfter Generation von den Geschwistern Brigitte und Marcel Heggli geführt. Die Heggli AG beschäftigt rund 150 Mitarbeitende.

Infos und Angebote: www.heggli.com

X