Wir verlieren gegen Vaduz

So klar wie sich das Resultat am Ende präsentiert, war die Angelegenheit gegen Vaduz nicht. Das Heimteam war in den ersten 45 Minuten zwar das spielbestimmende Team, es brauchte aber einen wunderbaren Schlenzer von Di Giusto zur Führung, einige Minuten vor der Pause. Die Führung war verdient, aber nicht zwingend. Denn allzu viele Abschlussgelegenheiten verzeichnete Vaduz nicht.

Uns fehlte in der ersten Halbzeit die Tiefe im Spiel, wir taten uns schwer vors Tor des Heimteams zu kommen. Albion mühte sich in der Sturmspitze ab, war aber zu oft auf sich alleine gestellt. In der Abwehr rückte Izer Aliu auf die Innenverteidiger-Position, da sowohl Marijan Urtic (gesperrt) und Elis Isufi (angeschlagen) ausfielen.

Leben in unsere Offensivbemühungen kam mit der Einwechslung von Mark Marleku und der Umstellung von einem auf zwei Angreifer. Plötzlich kamen wir zu Abschlüssen, hatten zwei, drei gute Ausgleichschancen. Albion traf mit seinem Kopfball den Pfosten – aber der Ball wollte nicht rein.

Nach einem Vaduz-Corner landete der Ball dann vor den Füssen von Cicek, dass der Mann schiessen kann, dürfte bekannt sein. Möchte man meinen. Wir haben ihm aber in dieser Szene zu viel Platz und schon stand es 2:0. Bitter, mitten in unsere Sturm und Drang Phase. Und als Rahimi kurze Zeit später, wieder nach einer Ecke, per Kopf zum 3:0 traf, war die Sache gegessen.

Rapp traf dann ebenfalls noch per Kopf und unser Ivan Harambasic nach einer Ecke ebenfalls. Der Ehrentreffer. Immerhin. Es bleibt aber dabei, wir müssen besser werden. In einer Woche gegen Zürich dürften die Köpfe frei sein, ja, müssen sie frei sein, denn zu verlieren haben wir dann ziemlich wenig.


Telegramm

FC Vaduz vs. SC Kriens 4:1
Stadion Rheinpark 1300 Zuschauerinnen und Zuschauer

Tore: 38′ Di Giusto 1:0, 71′ Cicek 2:0, 76′ Rahimi 3:0, 81′ Rapp 4:0, 93′ Harambasic 4:1

SC Kriens: Brügger, Aliu, Goelzer, Bollati (84′ Binous), Busset, Selasi, Bürgisser (58′ Yesilcayir), Mistrafovic, Mulaj (81′ Lang), Sessolo (58′ Marleku), Avdijaj (81′ Harambasic)

Bemerkungen: SC Kriens ohne Alessandrini, Balaruban, Isufi, Sukacev (alle verletzt), Maloku, Zbinden (nicht im Aufgebot) und Urtic (gesperrt)

Liveticker


Spielbilder

X