Punkteteilung im Kleinfeld

Da war ja wiedermal alles dabei. Gestern gegen Bavois. Verschossener Elfer, viel Kampf, gelungene Angriffe, verpasste Chancen, Verletzungspech und am Ende ein Punkt mehr auf dem Konto. Nur einen Punkt – muss man wahrscheinlich sagen.

Wie gegen Brühl vor einer Woche, war es wiederum ein Kopfball nach einem Eckball, der uns die Führung bescherte. Loïc Lüthi schraubte sich in der 73. Minute hoch und traf wunderbar zum 1:0. Eine verdiente Führung, vergaben wir doch vorher bereits zwei, dreimal aus bester Position. Zudem scheiterten wir (erneut) vom Elfmeterpunkt und Leandro Aversa knallte den Ball nach einem guten Angriff an die Latte, das war kurz vor der Halbzeit.

Bavois hielt mit viel Kampf und oft hohen Bällen dagegen. War aufsässig und spielte eigentlich so, wie man sie erwarten konnte. Ungemein physisch und auf ein schnelles Umschaltspiel ausgerichtet. Torgelegenheiten gabs nicht in Hülle und Fülle, aber Lars Hunn reagierte ein, zweimal hervorragend und verhinderte reflexartig ein Gegentor.

Spielerisch führten wir die feinere Klinge, konnten diesen Vorteil aber nur phasenweise und während der gesamten Spieldauer zu wenig in wirkliche Druckphasen ummünzen, wie beispielsweise in den letzten 10. Minuten des Spiels, als wir die Entscheidung suchten, den Sieg wollten und durchaus Chancen auf drei Punkte hatten.

Bedauerlich ist zudem die Knieverletzung von Dalibor Radujko, die er sich nach 70. Minuten in einem Zweikampf zuzog und vom Feld getragen werden musste. Die Diagnose steht noch aus.

Weiter gehts bei uns bereit am kommenden Mittwoch im Kleinfeld mit dem Nachtrags-Kick gegen den FCZ-Nachwuchs. Anpfiff 19.30 Uhr.


Telegramm

SC Kriens vs. FC Bavois 1:1 (0:0)
Kleinfeld 550 Zuschauerinnen und Zuschauer

Tore: 73’ Lüthi 1:0, 83’ Alvarez 1:1 (Pen.)

SC Kriens: Hunn, Lüthi, Isufi, Bühler, Aversa, Baye Dame, Bender, Radujko (70’ Dubler), Rüedi (84’ Huruglica), Hoxha (70’ Wicht), Marleku (85’ Sukacev)  

FC Bavois: Enrico, Zeneli (73’ Misic), Bühler, Ivanov, Kadima, Rochat (93’ Kilinc), Qela, Danner, Alvarez, Talovic (86’ Bega), Misic (85’ Tabi)

Bemerkungen: SC Kriens ohne Gubinelli und Pauli (beide gesperrt), Gjidoda (krank), Britschgi (abwesend), Riedmann und Hermann (beide verletzt). 11’ Marleku verschiesst Elfmeter. 45’ Lattenschuss Aversa.  


Spielbilder

Von Daniel Gehrig