Da: Engagierte Leistungen mit fehlendem Ertrag

Nach dem Cup-Out am vergangenen Mittwoch versuchte das Da-Team im samstäglichen Spiel gegen das Team FC Meggen Da, auf die Siegerstrasse zurück zu kehren. Vor gut 30 Zuschauern fand das Spiel bei herbstlichem Wetter auf dem glittschigen Megger Kunstrasen statt, der die Standfestigkeit aller Spieler immer wieder hart auf die Probe stellte.

Es entwickelte sich von Beginn an ein spannendes Spiel, das sich aber vorwiegend zwischen beiden Strafräumen abspielte. Die Megger konnten dabei ein leichtes Chancenplus erspielen und gingen – für das Krienser Da-Team einmal mehr unglücklich – kurz vor der ersten Drittelspause in Führung (1:0).

Auch im zweiten Drittel konnten beide Teams keine klaren Chancen erspielen, sodass die knappe Megger Führung auch noch nach 50 Minuten Bestand hatte. Für das Da-Team bedeutete dies, der bereits länger andauernden Torflaute im letzten Drittel endlich ein Ende zu setzen.

Trotz Willen und Einsatz gelang dem Da-Team der Umschwung nicht mehr. Im Gegenteil: Es waren die Megger, die mit zwei hohen Weitschüssen das Glück auf ihre Seite zwangen und damit um die 60. Minute herum innert zwei Minuten vorentscheidend 3:0 in Führung gingen. Auch das letzte Krienser Aufbäumen brachte keine Resultatverbesserung und so resultierte leider eine weitere Niederlage.

Nächsten Samstag, 24.10.2020 geht es auf dem Kleinfeld weiter im Spiel gegen das Team Obwalden UN13.

X