Nächster Testsieg im Kleinfeld

28. Januar 2023

Und noch ein Versuch, und noch einer. Aber der Ball landete entweder in den Händen von Langenthal Hüter Zimmermann, rutschte vorbei oder prallte auf der Torlinie an den Unterschenkel eines Gästespielers – vor allem nach dem Seitenwechsel hatten wir Chancen fast im Minutentakt. Alleine es fehlte das Erfolgserlebnis.

Viermal trafen wir allerdings. Flavio Caserta nach einer sehenswerten Ballannahme ins lange Eck, Leandro Aversa mit einem satten Weitschuss aus 25 Metern, nach dem Seitenwechsel Célien Wicht per Elfmeter, nach einem Foul an Lukas Riedmann und zum Abschluss noch Rrezart Hoxha alleine vor Zimmermann. 4:2. Ein sehr verdientes Resultat, waren wir doch über 90 Minuten spielbestimmend und über weite Strecken der Partie durchaus dominant – aber mit der Torausbeute haperte es heute wie beschrieben etwas.

Das Testspiel gegen Langenthal beendete aber auch eine sehr intensive und kräfteraubende Woche mit fünf Einheiten und viel Intensität. «Die Trainingswoche steckte den Jungs in den Beinen. Das hat man gesehen. Wir hatten immer wieder Unsauberkeiten drin, zu kurze Pässe oder ungenaue Abspiele, das ist der hohen Belastung unter der Woche geschuldet», sagt Sven Lüscher.

Zufrieden war der SCK-Cheftrainer mit dem Einsatz und dem Engagement seiner Mannschaft. «Wichtig war, dass heute nochmals alle an die Grenzen gingen. Das haben die Jungs gemacht.» Während jeweils eine Mannschaftshälfte auf dem Platz stand, absolvierte die andere ein zusätzliches Training mit Athletiktrainer Jonas Müller im Activ Fitness.

Der freie Sonntag ist nun also wohlverdient, bevor es dann am Montag weitergeht und am Samstag, 4. Februar der Nachwuchs des FC Lugano im Kleinfeld zu Gast sein wird. Anpfiff 14.00 Uhr.


Telegramm

SC Kriens vs. FC Langenthal 4:2 (2:1)
Kleinfeld, 180 Zuschauerinnen und Zuschauer

Tore: 22′ Caserta 1:0, 30′ 1:1, 45′ Aversa 2:1, 48′ 2:2, 62′ Wicht 3:2 (Pen.), 86′ Hoxha 4:2

SC Kriens: Russo (46′ Brügger), Bender (46′ Hermann), Bühler (46′ Isufi), Lüthi (46′ Suter), Caserta (46′ Pauli), Aversa (46′ Willimann), Britschgi (46′ Gubinelli), Huruglica (46′ Riedmann), Dubler (46′ Rüedi), Kerrebijn (Testspieler, 46′ Wicht), Hoxha

Bemerkungen: SC Kriens ohne Marleku, Sukacev, Hunn (alle verletzt).


Spielbilder