Nachwuchsrekord im Kleinfeld

Im Juniorenfussball neigt sich die Vorrunde langsam dem Ende entgegen – und noch nie haben bei uns so viele Mädchen und Jungs Fussball gespielt wie in der nun endenden Hinrunde. Über 660 Kinder und Jugendliche verteilt auf 35 Teams sind aktuell beim SC Kriens lizenziert, mehr als in jedem anderen Fussballverein der Innerschweiz.

«Es ist ein schöner Wert und eine Bestätigung für unsere gute Nachwuchsarbeit. Es ist aber auch eine Verpflichtung für uns, trotz dieser Grösse auf und neben dem Platz weiterhin einen guten Job zu machen. Ein grosses Lob gebührt unseren 84 oft ehrenamtlich arbeitenden Trainerinnen und Trainern. Sie sind die Hauptverantwortlichen für die sportliche Freizeitgestaltung unserer Juniorinnen und Junioren», sagt Roli Sigrist, unser Leiter Breitenfussball.

Besonders beliebt sind die wöchentlichen Trainings der Kleinfeld-Kids, die jüngsten Juniorinnen und Junioren des Vereins. Mittlerweile rennen dort 152 Kinder im Alter von fünf bis sieben Jahren jeden Mittwochnachmittag dem Ball nach. So viele, dass im Moment keine zusätzlichen Anmeldungen für die kostenlosen Schnuppertrainings mehr möglich sind und wir eine Warteliste eingeführt haben.

«Im Kleinfeld fehlen uns leider die Platzkapazitäten, damit wir so vielen Kindern eine passende Trainingsmöglichkeit anbieten können», sagt Raffa Valladares, unser Leiter der Kleinfeld Kids. Auf der SCK-Warteliste befinden sich so aktuell rund 30 Kinder.


Entwicklungskurve unserer Aktiven- und Juniorenzahlen

Die Entwicklung der Anzahl Spielerinnen und Spieler (Junioren und Aktive) beim SCK in den letzten Jahren. Aktueller Stand: 715 Fussballspielerinnen und Spieler kicken im Dress des SC Kriens (Quelle: SFV).

X