Knappe Niederlage gegen den FCB-Nachwuchs

Wir hätten einen Punkt genommen heute gegen die verstärkte U21 des FC Basels. Zweimal holten wir einen Rückstand auf, hielten gegen die physisch und dynamisch starken Basler gut dagegen, kassierten dann 20 Minuten vor dem Abpfiff den dritten Gegentreffer.

Es ist kein unverdienter Sieg des FC Basels. Sie waren über 90 Minuten das etwas bessere Team, auch wenn wir ebenfalls ein, zwei sehr gute Gelegenheiten liegen liessen und in der 90. Minute wohl einen Hand-Elfmeter erhalten müssten, sagten sogar die Gastgeber nach dem Schlusspfiff.

(Bilder: Daniel Gehrig)


Telegramm

FC Basel U21 vs. SC Kriens 3:2 (2:2)
Leichtathletikstadion St. Jakob

SCK-Tore: 4′ 1:0, 7′ Bender 1:1 (Pauli), 14′ 2:1, 23′ Gjidoda 2:2 (Pen.), 68′ 3:2

SC Kriens: Hunn, Bender (21′ Baye Dame), Suter, Bühler, Isufi, Pauli (74′ Britschgi), Aversa, Rüedi (70′ Gubinelli), Hermann, Gjidoda, Hoxha (70′ Dubler)

Bemerkungen: SC Kriens ohne Sukacev, Riedmann, Wicht, Lüthi (alle verletzt), Huruglica (abwesend), Russo (2. Mannschaft)


Social Feed


Vorschau

Unsere erste Auswärtsreise der Saison steht an. Gleich neben dem Joggeli gehts morgen Samstag im Leichtathletikstadion St. Jakob gegen den Nachwuchs des FC Basels.

Nullnull haben sich die FCB-Junioren und der Aufsteiger in der ersten Runde voneinander getrennt. Sehr aufschlussreich ist dieses Ergebnis für uns nicht, deshalb: Frisch, fröhlich mit der positiven Stimmung aus dem letzten Heimspiel im Rücken loslegen.

Zu einer besonderen Premiere kommt Leonardo Gubinelli. Seine Spielberechtigung ist da und der langjährige FCB-Junior dürfte morgen gegen seinen Ausbildungsklub zum ersten Mal im SCK-Trikot kicken.

Fehlen werden uns dafür Ensar Huruglica, der abwesend ist, Célien Wicht, Nikola Sukacev, Lukas Riedmann und Loïc Lüthi sind verletzt – und auch sonst zwickt es hier und dort noch ein bisschen, aber bis morgen sollten wir das hinbekommen. Come on Kriens.

X