Höhepunkte. Heimniederlage gegen den FC Winterthur

Keine Punkte gegen Winterthur. Wir verlieren im Kleinfeld gegen Winterthur mit 2:3 und können uns keine weiteren Punkte ergattern. Weiter geht es aber bereits am Freitag mit dem Nachtragsspiel gegen den FC Wil. Anpfiff ist um 19.00 Uhr

Höhepunkte


Telegramm

SC Kriens vs. FC Winterthur 2:3 (2:2)
Stadion Kleinfeld 1036 Zuschauerinnen und Zuschauer

Tore: 14′ Mulaj 1:0, 24′ Lekaj 1:1, 27′ Alves 1:2, 45′ Avdijaj 2:2, 69′ Manzambi 2:3

SC Kriens: Brügger, Urtic, Isufi, Goelzer (89′ Harambasic), Busset (46′ Costa), Selasi, Mistrafovic (87′ Djorkaeff), Aliu (72′ Sessolo), Binous (72′ Yesilcayir), Mulaj, Avdijaj

Bemerkungen: SC Kriens ohne Alessandrini, Balaruban und Sukacev (alle verletzt). Zbinden, Lang, Maloku und Marleku (alle nicht im Aufgebot).

Statistik


Bilder


Vorschau

Von Oli Kraaz: Jetzt kommt er also doch nicht aufs Kleinfeld und geht nach Manchester, der gute Ronaldo. Hätte ja sein können. Irgendwie. An uns ist es auf jeden Fall nicht gescheitert.

Irgendwo im Kleinfeld hätten wir schon noch ein paar weissgrüne Adiletten, ein Kästli und ein kurze Hosen gefunden. Seinen Namen hätten wir in aller Eile noch kurz mit Isolierband auf ein Fanshop-Leibchen geklebt. Wenn wir eines sind im Kleinfeld, dann flexibel.

Ich war gerade an diesen Zeilen, in Gedanken an das Winterthur-Spiel, als die Meldung vom Ronaldo-Transfer reintrudelte. Für 27 Millionen Franken. 16 Millionen Euro Lohn im Jahr.

Hm, ja was soll man zu diesem Betrag sagen? Könnte ja auch 21, oder 35 Millionen oder Milliarden sein. Ist doch wie Monopoly mit drei Würfeln und fünf Spielbrettern. Kann alles sein, weil alles keinen Sinn macht.

Aber sehen wir es positiv: Ronaldo hat also auch auf seine alten Tagen sicher zweimal am Tag warm zu essen, wenn er will sogar dreimal (inkl. Kägi Fret zum Dessert).

So, heute also gegen Winterthur. Immer wieder gute Partien. Aber es wird eine Knacknuss. Die Löwen sind gut aus den Löchern gekommen, 8 Punkte, 3. Platz. Und das im 125. Jahr ihres Bestehens.

1908 stand der FC Winterthur als Schweizer Meister übrigens in der «Sir Thomas Lipton Trophy» im Finale. Verlor gegen West Auckland FC. Interessiert heute keine Sau, ich finde das grossartig. Man sollte die «Sir Thomas Lipton Trophy» wieder einführen und einfach die Champions League eindampfen.

Zuerst jetzt aber gegen Winterthur (Samstag, 18:00 Uhr). Wir nehmen das Heft nach dem Cup-Kampfsieg gegen Vevey wieder in die Hand. Wir geben alles. Sei dabei.


Zum Spiel

«Es gilt nicht nur, Fehler zu vermeiden und zu verhindern, es gilt auch, die Fehler des Gegners auszunützen», sagt unser Trainer Davide Morandi vor dem Duell gegen Winterthur. Wir erinnern uns gerne zurück, 3:0 bezwangen wir Winterthur beim letzten Aufeinandertreffen im Kleinfeld.

Bei uns sind Diogo Costa, Mark Marleku und Goali Pascal Brügger wieder zurück und einsatzbereit. Sicher ausfallen gegen Winterthur werden Ashvin Balaruban, Elia Alessandrini und Nikola Sukacev, alle drei sind leider verletzt. Sonst alle an Board, gut gelaunt und bereit die ersten drei Punkte der noch jungen Saison einzufahren.


X