Herzlich willkommen Leonardo und Loïc

Leonardo Gubinelli und Loïc Lüthi wechseln zu uns ins Kleinfeld. Leonardo kommt vom FC Basel, Loïc stösst leihweise vom Nachwuchs des FC Winterthurs zum SCK.

Leonardo Gubinelli (Bild oben) wechselt von der U21 des FC Basel ins Kleinfeld. Der 21-jährige Mittelfeldspieler war in der vergangenen Rückrunde vom FC Basel an den TSV Havelse in die 3. Bundesliga ausgeliehen und wechselt nun definitiv zu uns.

Leonardo durchlief beim FCB alle Juniorenteams und stiess im Sommer 2018 in die U21 des FC Basels. Dort absolvierte er über 60 Spiele in der Promotion League und führte den FCB-Nachwuchs während zwei Saisons als Captain aufs Feld.

Im Winter 2022 wechselte Leonardo leihweise in die 3. Bundesliga, wo er beim TSV Havelse 14 Spiele in der Rückrunde absolvierte und sich auch dort zum Stammspieler entwickelte.

«Gubi hat trotz seines jungen Alters schon viel Erfahrung in dieser Liga, er hat mit dem FCB-Nachwuchs während drei Saisons in der Promotion League gespielt und macht jetzt hier bei uns im Kleinfeld den nächsten Entwicklungsschritt. Er hat sich in der vergangenen Woche sehr gut integriert, hat auch im Test gegen den FC Baden eine gute erste Partie im SCK-Dress abgeliefert und bringt Qualitäten mit, die unserem Spiel guttun», sagt SCK-Sportchef Marco Wiget.


Loïc Lüthi wechselt leihweise von der U21 des FC Winterthurs zu uns ins Kleinfeld.

Vom Nachwuchs des FC Winterthurs wechselt Loïc Lüthi zu uns. Der 18-jährige Innenverteidiger wurde in der Juniorenabteilung des FC Winterthurs gross und spielte in der vergangenen Rückrunde beim FC Seuzach in der 2. Liga Interregional.

«Loïc hat mit uns die gesamte Vorbereitung und die Testspiele absolviert und sich sehr gut angepasst und eingelebt im Kleinfeld. Loïc bringt durch seine Physis und Dynamik viele positive Elemente in der Defensive mit und hat sicher das Potential, sich hier im Kleinfeld und in dieser Liga durchzusetzen und sich bei uns zu etablieren», sagt Marco Wiget.

X