Frauen: Torfestival zum Saisonabschluss

Den letzten Matchbericht der Saison 2021/22 können wir kurzhalten. Die einseitige Partie gegen die SG Nebikon-Willisau war weder spannend noch hochstehend. Ein 90 Minuten Powerplay mit vielen Toren und noch mehr vergebenen Chancen.

Das Tabellenschlusslicht Nebikon-Willisau konnte in der Startphase der Partie den Kasten sauber halten. Das lag vor allem daran, dass Kriens das Tor einfach nicht traf. Grünweiss mit mindestens 80 % Ballbesitz, verwehrte dem Heimteam hingegen oft schon einen Vorstoss über die Mittellinie. Nach 24 Spielminuten eröffnete FF-19-Youngsterin Luana Müller den Torreigen. Es folgten bis zur Halbzeit drei weitere Treffer. Fabienne Fluder, Melanie Wigger und nochmals Luana Müller. Ein bescheidenes 4-0 zur Halbzeit. Man hätte locker noch 10 Tore mehr erzielen können, die Chancenverwertung liess jedoch sehr zu wünschen übrig.

Zweite Hälfte, gleiches Bild. Wieder wurde Möglichkeit um Möglichkeit vertändelt. Nach 20 Minuten schepperte es dann aber im Minutentakt. Zwei Mal Melanie Wigger, zwei Mal Lea Laky und Katja Flüeler erhöhten zum Schlussstand von 9-0. Kriens kämpfte sich mit vielen lädierten Spielerinnen bei heissen 30 Grad durch das Spiel und erfüllte die Pflichtaufgabe. Reicht eigentlich auch.

Erwähnenswertes? Ja, da gibt es noch etwas. Nach zwei Spielzeiten für den SC Kriens hängt Stürmerin Melanie Wigger die Fussballschuhe an den Nagel. Trotz einer Traumquote von 17 Spielen und 17 Toren gönnt sich die Tormaschine aus Hergiswil eine Fussballpause. Danke für deinen Einsatz Melu, war eine tolle Zeit mit dir! Geniess die fussballfreie Zeit und bleib gesund. Die Türen im Kleinfeld sind immer offen für dich.

Das war’s dann also mit der Saison 2021/22. Platz 2 in der Tabelle, 22 Punkte aus 12 Spielen und ein Torverhältnis von 50 zu 15. Gute Werte, aber halt eben nur der zweite Platz. Zusätzlich noch die Cup-Kampagne, welche bis ins Viertelfinal führte. Wir nehmen natürlich wieder einen Anlauf und planen bereits die neue Saison. Änderungen wird es in der ganzen Frauenabteilung einige geben, wir werden euch auf dem Laufenden halten. Jetzt gönnen wir uns ein paar Wochen Sommerpause bevor es Ende Juli wieder auf den Platz geht.

Vielen Dank an alle Unterstützer, Zuschauer, Matchberichtleser und Tickerverfolger. Ihr habt mit uns gelitten, gefeiert und gelacht. War ein tolles Jahr.

Wir wünschen euch eine schöne Sommerzeit und freuen uns auf die nächste Saison. Hebeds guet!


Telegramm

SG Nebikon-Willisau – SC Kriens 0:9 (0:4)
Stämpfel

Tore: 24‘/30‘ Müller, 27‘ Fluder, 28‘/70‘/74‘ Wigger, 65‘/82’ Laky, 85‘ Flüeler

SC Kriens: Furrer, Cardoso, Zuber, Buholzer, Villiger, Amstutz L., Estrela Dos Reis, Fluder, Müller, Wigger, Laky

Ersatz: Amstutz K., Flüeler, Hess

Bemerkungen: SC Kriens ohne Amstutz S., Blättler, Hirt, Limacher, Lindegger, Odermatt, Melliger, Schäfer, Wieser

X