FF19: Nach dem ersten Auswärtssieg folgt der erste Heimsieg

8. Mai 2023

Vor einer Woche konnten wir auswärts den ersten Dreier einfahren. Es war der erste Vollerfolg seit Meisterschaftsstart letzten Sommer. An diese Leistung wollte man anknüpfen und in Sachen Chancenverwertung noch eine Schippe drauflegen. Oder anders gesagt; der erste Heimsieg musste her!

Im Vorfeld des Spiels schien alles zu passen. Im Vergleich zur letzten Woche hatten wir an diesem Sonntag wieder unsere Stammtorhüterin zwischen den Pfosten und konnten mit ausreichend Ersatzspielerinnen zum Spiel antreten.

Ab Spielminute eins waren die Krienserinnen präsent und das spielbestimmende Team. Mehrere hochkarätige Chancen erspielte sich das Heimteam bereits in der Startphase, leider war noch nichts zählbares dabei. Die Gäste aus Aegeri liessen Kriens nach Belieben gewähren und waren wohl selbst noch nicht ganz im Spiel angekommen. Erst nach 22 Spielminuten wurde der SCK erlöst. Ein herrlicher Torabschluss von Sophia, welcher aus gut 14 Meter im gegnerischen Tor landete, brachte die 1-0 Führung.

Den zahlreichen Zuschauern wurde im weiteren Verlauf der ersten Hälfte ein tolles Spiel geboten, was immer wieder für Szenenapplaus sorgte. Die Girls konnten vieles aus den letzten Trainings umsetzen und kombinierten sich munter durch die gegnerischen Reihen. Was noch fehlte war die Toreffizienz.

In der 31. Minute wurde beim Heimteam gewechselt und Adriana kam in die Partie. Nur eine Minute später steht sie goldrichtig im Strafraum und haut den Ball mit voller Wucht ins Netz zum 2-0. 7 Minuten später folgte eine halbhohe Hereingabe, wieder auf Adriana, welche den Ball aber nicht wunschgemäss traf. Dieser Abschluss kullerte langsam in Richtung weite Ecke, fasst schon in Zeitlupe und landete via Innenpfosten doch noch hinter der Aegeri-Torfrau. 3-0 der Pausenstand im Kleinfeld.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit waren die Krienserinnen nicht mehr so aufsässig und liessen nun auch den Gästen etwas mehr Raum. Der FC Aegeri war aber selten wirklich gefährlich und Roberta verbrachte einen eher ruhigen und sonnigen Tag im Tor. Die Girls in Green kamen dann doch nochmals in Spiellaune und versuchten an die Leistung der ersten Spielhälfte anzuknüpfen. In der 56. Minute konnte sich Luzia auch noch in der Torschützenliste verewigen. Kriens spielte weiter munter auf. In der 77. Minute wurde erneut Luzia auf der linken Seite angespielt und versenkte das Leder aus spitzem Winkel zum 5-0 Endstand.

Der erste Heimsieg ist Tatsache. Mit einer spielerisch tollen Leistung auch ein hochverdienter Sieg. Ein grossartiges und beherztes Spiel unserer FF19, was Lust auf mehr macht! Luft nach oben gibt es natürlich immer und an der Chancenverwertung werden wir sicherlich noch ein bisschen intensiver arbeiten.


SC Kriens – FC Aegeri 5:0 (3:0)
Kleinfeld, Kriens

Tore: 22’ Ferndriger, 32’/39’ dos Santos Filipe, 65’/77’ Gomes Ferreira

SC Kriens: Lindegger, Bernhard, Sommer, Kalab, Pahlisch, Burri, Herrmann, Buchwalder, Benz, Ferndriger, Cilenti

Ersatz: dos Santos Filipe, Labiodh, Gomes Ferreira

Bemerkungen: SC Kriens ohne Al-Karmo, Arcuri, Bellomusto, Ettlin, Graf, Polla