FF-15: Geglückter Start in die Saison

Nach einer Niederlage (3:1) und einem Unentschieden (3:3) in den ersten beiden Meisterschaftsspielen, gab es am Wochenende den ersten Sieg für die FF-15.

Im ersten Drittel starteten die Mädels mit viel Tempo und Druck nach vorne. Die Gegnerinnen aus Emmenbrücke wurden gleich in der zweiten Minute überrannt. Eine weitere Minute später hiess es dann bereits 2:0 für Kriens. Der Startschuss für das Torfestival. Einige sehr schöne Kombinationen wurden vorgetragen sowie auch ein gepflegter Spielaufbau aus der Verteidigung vorgetragen. Ein sehr ansehnliches Drittel, welches auch für die Zuschauer viel zu bieten hatte. Mit einem 7:0 ging es in die kurze Pause.

Das zweite Drittel gingen die Krienserinnen etwas gemütlicher an, ja fast zu gemütlich. Es fehlte an Disziplin und die Arbeit nach hinten wurde zum Teil fast schon verweigert. Einzig die Verteidigerinnen und die Torfrau versuchten, die Konter abzufangen. Die restlichen Mitspielerinnen warteten meist nur noch an der gegnerischen Abseitslinie. Dies wurde vom Gegner sogleich ausgenutzt. In die Pause ging es mit einer 10:2 Führung.

In der letzten Drittels-Pause gab es vom Trainerteam klare Anweisungen. Noch einmal gleich aufspielen wie im ersten Drittel und die gute Mannschaftsleistung bestätigen. Gesagt, getan. In die letzten 25 Minuten starteten die Mädels wieder mit viel Tempo, Leidenschaft und gutem Zusammenspiel. Einige hochkarätige Torchancen wurden zwar vergeben, aber dies ist nun wirklich jammern auf hohem Niveau. Endstand 15:3.

Die FF-15 hat in ihrer dritten Spielzeit bereits einige Rekorde egalisiert:

  • So viele Punkte wie noch nie (3 Spiele, 4 Punkte)
  • So viele Tore geschossen, wie ansonsten in der ganzen Saison (3 Spiele, 19 Tore)
  • In der Tabelle standen wir noch nie so weit vorne (aktuell Rang 4)

Ausblick:

Die FF-15 ist im Cup durch ein Freilos bereits eine Runde weiter. Wir wünschen der FF-19 und den Frauen am kommenden Samstag viel Erfolg in der ersten Cup-Runde und drücken euch die Daumen. Am 25. September geht es dann weiter in der Meisterschaft gegen das Team Region Entlebuch.

X