/

FE14: Spannung pur

Hoppala, das war kein Spiel für schwache Nerven! Passend zur Mittagszeit folgte das Spiel zwischen Kriens und Lugano dem Drehbuch des Western-Klassikers «High noon» – sprich Spannung pur bis zum Schlusspfiff.

Beide Teams zogen von Anfang an blank, will heissen, beide suchten konsequent das Spiel nach vorne, was viel Spektakel mit sich brachte. Kein taktisches Geplänkel, sondern Vollgasfussball. Auch wenn dabei die Qualität des Spiels bisweilen etwas litt, war dieses Spiel doch sehr ansehnlich und unterhaltsam.

Torabschlüsse hüben wie drüben, dabei Aluminiumtreffer schön verteilt, packende Laufduelle und harte, aber jederzeit fair geführte Zweikämpfe. Das Publikum kam auf seine Kosten.

Im Offensivspiel zeigten die Krienser wiederum ihre Kaltblütigkeit und verwerteten dabei die ersten beiden wirklichen Chancen eiskalt.

Je länger die Partie dauerte, desto mehr ging diese Effizienz hingegen verloren, beste Möglichkeiten konnten nicht mehr genutzt werden. Auf der anderen Seite stand das Team defensiv sehr kompakt und liess ab Spielmitte nicht mehr viel zu. Und trotzdem: Bei einem solch engen Spielstand kann jederzeit alles passieren. Darum gilt es künftig, in heiklen Spielphasen mehr Ballbesitz und Ruhe am Ball anzustreben, um die Kontrolle über das Geschehen nicht zu verlieren.

Dieses Verbesserungspotential wurde klar aufgezeigt und wird angegangen. Trotzdem: Ein verdienter Sieg, der zurecht stark umjubelt wurde.


Telegramm

SC Kriens vs. FC Lugano 2:1 (2:0, 0:1, 0:0)
Kleinfeld Kriens, Kunstrasen 1

28. August 2021, 12:00h

Tore: 5. 1:0, 14. 2:0, 40. 2:1

Unser Team: Hamza, Rubin, Timo, Noé, Joël B., Liam, Joël G., Janos, Aron, Fabian, Mehmet, Tristan, Jimmy, Enis

X