FE13: Halbfinal leider knapp verpasst

Beim FE-13 Heimturnier am Pfingstsonntag haben wir in einer starken, ausgeglichenen Gruppe den Halbfinaleinzug leider knapp verpasst.

Der Startniederlage gegen Rapperswil-Jona folgte ein verdienter Vollerfolg gegen Old Boys Basel. Den Sieg trübte die schwere Verletzung von Vinzenz. Wir wünschen ihm an dieser Stelle nochmals gute Besserung.

Dem späteren Finalisten Lausanne Sports mussten wir uns daraufhin knapp geschlagen geben. Die Reaktion mit dem Sieg gegen das Team Oberwallis folgte jedoch sogleich. Unser letztes Gruppenspiel gegen den SC Zofingen entschied schliesslich über die Halbfinalteilnahme.

Wir verpassten den angestrebten Sieg knapp und verloren dieses Spiel unglücklich mit 0:1. Auch im Kehrausspiel gegen die Young Boys ist es uns nicht gelungen, unser Torkonto weiter zu erhöhen. An diesem Tag war deutlich mehr drin.

Leider haben wir in der gegnerischen Hälfte zu oft die Geduld verloren und den Angriff nicht richtig vorbereitet. Auf diesem Niveau fatal.

Schade, den tollen Erfolg unserer FE-14 vom Vortag zu wiederholen wäre durchaus möglich gewesen.

An dieser Stelle nochmals herzliche Gratulation an unsere älteren Vereinskollegen. Im Gegensatz zu ihnen ist es uns nicht gelungen, in den entscheidenden Phasen das Glück auf unsere Seite zu zwingen. Trotzdem sind wir stolz auf unsere Entwicklung in dieser Saison uns freuen uns auf einen tollen Abschlussabend.


Unsere Spiele

  • SC Kriens – Rapperswil-Jona 0:2
  • SC Kriens – Old Boys Basel 1:0
  • SC Kriens – Lausanne Sports 1:2
  • SC Kriens – Team Oberwallis 1:0
  • SC Kriens – SC Zofingen 0:1
  • SC Kriens – Young Boys 0:1

Unser Team
Ramon, Saman, Altin, Yigit, Mateja, Len, Luca, Janis, Jadiel, Fabio, Mauro, Mehdi, Vinzenz Eris

X