FE12: Meisterschaftsstart und Leistungsvergleich an einem Wochenende

Bei besten Bedingungen spielten wir gegen FCL Schwyz/Uri, unsere Altersgenossen aus der Partnerschaft, auf dem Kleinfeld und konnten das Spiel positiv mit 7:1 für uns entscheiden.

Das erste Viertel wurde durch die Intensität und schöne Spielzüge beider Teams geprägt. Schlussendlich waren wir das effizientere Team vor dem Tor und konnten das erste Viertel zu unseren Gunsten entscheiden.

Nach der Halbzeit haben wir uns vorgenommen, dass Zentrum noch kompakter zu verteidigen und nach einer Balleroberungen die Desorganisation des Gegners besser auszunutzen. Dies haben wir zum Teil sehr gut umgesetzt, jedoch vermissten wir die Effizienz vor dem Tor, was das Spiel weiter spannend machte.

In den beiden letzten Spielen wollten wir unbedingt noch dominanter Auftreten. Wir liessen den Ball und Gegner gut laufen und erspielten uns so etliche Möglichkeiten. In der Defensive standen wir sehr solid und liessen dem Gegner praktisch keine Torchancen mehr zu. Es war ein guter, souveräner Auftritt des Teams an diesem Samstag.


Telegramm

Team Grün: 3-0 / 3-2 / 1-0 / 2-0
Andrin, Leonis, Auron, Gian, Alessandro, Finn, Omer, Marko, Bajram

Team Weiss: 3-1 / 2-0 / 1-2 n.p. (1-1) / 1-0
Kenan, Dion, Mika, Tim, Ramon, Noe, Johann, Dario, Aenea


Leistungsvergleich in Basel

Am Sonntag trafen wir uns um 12.00 Uhr auf dem Nachwuchscampus des FC Basels um uns in einem Leistungsvergleich mit anderen Altersgenossen zu messen. Unserer Gegner hiessen Young Boys, Concordia Basel, Servette Genf, FC Biel und Lausanne Sport.

Leider konnten wir an diesem Tag mit keinem Sieg heimfahren, jedoch mussten wir uns auch vor niemandem verstecken.

Es waren gute Gegner, gegen die wir immer gut gespielt haben und mit ein wenig mehr Präzision und Entschlossenheit im Abschluss das eine oder andere Tor mehr hätten schiessen können. Das beste Spiel war sicherlich das gegen Servette Genf. Trotz einer 1:3 Niederlage haben wir gegen einen technisch sehr guten Gegner auf Augenhöhe gespielt.

Es war ein sehr intensives Spiel auf beiden Seiten, bei dem der Gegner einen Spieler im Team hatte, der den Unterschied ausgemacht hat. Zusammengefasst war es ein guter Leistungsvergleich, bei dem wir uns auf einem sehr hohen Niveau messen konnten.

Team:
Kenan, Alessandro, Auron, Finn, Ramon, Dion, Rodrigo, Tim, Mika, Aenea, Leonis, Dario

Resultate:       
SCK – Young Boys Bern 1:1
SCK – Concordia Basel  0:0
SCK – Servette Genf 1:3
SCK – FC Biel 0:1
SCK – Lausanne Sport 0:1
SCK – Young Boys 0:3


Spielbilder

X