FE-12: Zwei Spiele in drei Tagen

In einem tollen Derby am vergangenen Donnerstag bei besten Bedingungen und vielen Zuschauern mussten wir uns am Schluss leider mit 3:5 geschlagen geben.

Die Vorfreude auf das Spiel war sehr gross und die Jungs waren bis auf die letzte Haarspitze motiviert. FCL-Jungs erwischten aber das bessere Startviertel und waren im Spiel nach vorne viel gefährlicher. Zu viel Raum überliessen wir ihnen und in der Defensive waren die Distanzen zum Gegner zu gross, was es dem FCL ermöglichte, einige Torchancen herauszuspielen.

Für die restlichen Viertel nahmen wir uns dann vor, die Räume besser zu schliessen und zu verteidigen. Auch die Distanz zum Gegner wollten wir unbedingt verringern.

Das setzen wir sehr gut um und plötzlich war das Spiel ausgeglichener und es entwickelte sich nun ein grossartiges Footeco-Spiel. Chancen auf beiden Seiten, gut geführte Duelle, hohe Intensität und schön herausgespielte Tore boten wir den Zuschauern.

Ärgerlich war einzig, dass wir mit unseren Chancen fahrlässig umgingen und zum Teil innerhalb von drei Minuten zwei bis drei Gegentore erhielten. Daran müssen wir zwingend Arbeiten, das heisst die Konzentration und Einstellung darf nach einem Gegentor nicht nachlassen.

Die nächste Gelegenheit das besser umzusetzen, hatten wir schon am Samstag 19. März auf der Allmend beim nächsten Leistungsvergleich.


Telegramm

Team Grün: 3-0 / 0-1 / 1-0 / 4-2
Kenan, Aenea, Dario, Auron, Lya, Mika, Bajram, Alessandro, Manuel Forster

Team Weiss: 1-0 / 4-1 / 1-2 n.p. (1-1) / 0-5
Andrin, Dion, Johann, Ramon, Noe, Tim, Manuel Corral, Finn, Gian


Leistungsvergleich gegen den FC Aarau und Concordia Basel

Gestern Samstag bestritten wir auf der Allmend gegen FC Aarau und Concordia Basel je zwei Spiele.

Unser Ziel war es, die Fehler vom Donnerstag zu minimieren, entschlossen zu agieren, den Ball und Gegner laufen zu lassen.

Einige Punkte konnten wir gut umsetzen, aber wieder konnten wir, wenn wir ein Gegentor erhielten, die Konzentration nicht hochhalten und kassierten so innerste kürzester Zeit weitere Gegentore. Das ist deshalb ärgerlich, weil wir uns vor keinem Team verstecken müssen. Die Jungs spielen gut und man sieht die Fortschritte, jedoch können sie sich nicht mit einem Sieg belohnen.

Nun heisst es wieder fokussiert im Training arbeiten und schon am nächsten Samstag könnten sie sich mit einem Sieg gegen FCR-Ausserschwyz für diese Arbeit belohnen.


Telegramm

Team Grün: 3-0 / 0-1/ 0-4 / 1-2 n.p. (1-2)
Andrin, Johann, Tim, Finn, Bajram, Ramon, Corral, Dario, Manuel Forster

Team Weiss: 1-2 / 0-4 / 3-0 / 1-2
Kenan, Auron, Lya, Aenea, Giann, Dion, Noe, Alessandro, Mika


Spielbilder

X