Der nächste Derby-Punkt

30. August 2023

Wieder Unentschieden. 1:1 beim SC Cham in einem intensiven, umkämpften und bisweilen auch emotionalen Spiel. Indem wir in der ersten Halbzeit besser waren, Torchancen kreierten und die Partie mehrheitlich bestimmten.

Eine Partie die insgesamt etwas zähflüssig verlief, immer wieder unterbrochen wurde. Von Zweikämpfen lebte, von Tacklings und weniger von schnellen Spielzügen und längeren Ballstafetten. Ein Derby eben.

Ein Duell, in dem kein Team aufsteckte, Cham vor der Pause ebenfalls zu Tor-Gelegenheiten kam und stets lauerte. Aber auch immer wieder an unserer Abwehr hängen blieb. Richtig brenzlig wurde es lediglich nach einem Siegrist-Eckball, als Mesonero nach 20. Minuten den Pfosten traf.

Die Partie lancierte Saleh Chihadeh aber bereits früher, mit seinem ersten Saisontreffer. Ein Flankenball verwertete er sehenswert mit dem Kopf, gegen die Laufrichtung des Chamer-Keepers.

Kurz nach dem Seitenwechsel hätte Saleh die Partie dann wohl vorentscheiden können. Wobei an seiner Aktion wenig auszusetzen ist. Ein guter Angriff über links, der Ball zur Mitte, wo Saleh ihn aus ungefähr 10 Metern an die Unterkante der Latte zimmerte. Pech.

So blieb das Derby offen und Cham in der Partie. Das Heimteam machte nach dem Seitenwechsel mehr fürs Spiel, drängte auf den Ausgleich, wir suchten unser Glück im Umschaltspiel. Waren in dieser Spielphase aber etwas zu passiv, ein Tick zu zurückhaltend in unseren Offensivbemühungen. Das Duell blieb umkämpft, blieb auf Messers Schneide.

Das änderte sich auch nicht gross, als Esat Balaj nach 77 Minuten mit gelbrot unter die Dusche musste. Das Heimteam steckte nicht auf und wurde belohnt. Luigi Milicaj traf mit einem Strich der Marke «Sonntagsschuss» kurz nach seiner Einwechslung zum Ausgleich. Nicht gestohlen aufgrund eines couragierten Auftritts, vor allem nach der Pause und in Unterzahl.

Wir bleiben aber ungeschlagen, reisen mit einem Punkt aus Cham nach Hause. Das war auch schon anders. Holen Luft, denn am Sonntag wartet Etoile Carouge, der Drittplatzierte. Anpfiff in Genf ist um 16.00 Uhr.

(Bild: SCK-Supporters)


Telegramm

SC Cham vs. SC Kriens 1:1 (0:1)
Stadion Eizmoos, 785 Zuschauerinnen und Zuschauer

Tore: 9′ Chihadeh 0:1, 86′ Milicaj 1:1

SC Kriens: Hunn, Bender, Fäh (80′ Bühler), Hermann, Aversa, Uruejoma, Riedmann (88′ Kisisa), Caserta (88′ Vögele), Wicht, Rüedi (72′ Gubinelli), Chihadeh (80′ Hoxha)

Bemerkungen: SC Kriens ohne Nushi, Martin, Huruglica, Suter, Frei (alle nicht im Aufgebot), Willimann (verletzt).