Da: Toll gekämpft in Allschwil

26. März 2024

Die Reise des Team Da führte erneut in die Nordwestschweiz, in die nördlichste Gemeinde des Kantons Basel-Land.

Nun hofften wir, dass uns dort kein eisiger Wind um die Ohren bläst. Dass man in Allschwil tollen Fusball spielt, wussten wir vom letzten Jahr, als wir chancenlos gegen dasselbe Team agierten.

Das Ortswappen zeigt uns eigentlich die Lösung: Wir mussten den richtigen Schlüssel wählen um nicht ins offene Messer zu laufen.

Und siehe da: in den Startminuten spielten nur die Gäste vom Ufer des Krienbaches. Tolle Kombinationen führten uns etliche Male bis an die Strafraumgrenze, welche aber meistens nicht überschritten werden konnte.

Die Spieler vom Ufer des nahen Rheines hatten mächtig etwas dagegen. Mit einem Doppelschlag zur Halbzeit des Startdrittels zeigten sie Ihre Zähne. Die Krienser rackerten aber weiter und suchten hartnäckig den Anschluss.

Ab dem Mitteldrittel fanden wir das Schloss zur Tür, welches in den Strafraum führte. Dank vielen Abschlüssen flog der Ball hinter die Torlinie. Wir spielten richtig gut.

Im Schlussdrittel spielten wir sogar bärenstark. Nun hatten wir das Schwert und der Gegner war wohl auf der Suche nach dem Schlüssel.

Leider konnten wir unsere zahlreichen Chancen nur mit einem Tor krönen und das unnötige Gegentor bedeutete am Schluss eine unverdiente Niederlage.

Wir durften aber stolz den Heimweg antreten, spielten wir doch gegen den starken Gegner ein tolles Spiel.


FC Allschwil a vs. SC Kriens 3:2 (2:0, 0:1, 1:1)