Da: Starkes Unentschieden gegen den Leader

Nach der zweiwöchigen Meisterschaftspause trat das Da-Team in Ebikon gegen eine der Leadermannschaften der Gruppe 4 an. Das Team FC Ebikon Da hatte bis dato alle sechs Meisterschaftsspiele deutlich gewonnen. Bei bewölktem Wetter und warmen Temperaturen fand das Spiel für einmal wieder auf Naturrasen statt.

In diesem Spiel erwischte das Da-Team nicht einen guten Start. Das Team wirkte schläfrig (lag es an der frühen Anspielzeit?) und kassierte bereits in der 3. Minute mit einem Ebikoner Gegenstoss das frühe 1:0. Auch in der Folge suchten die Ebikoner vehement den Ausbau der Führung und waren spielbestimmend. Dem Team Da blieb nur, auf Konter zu spielen und möglichst alle Ebikoner Abschlüsse frühzeitig zu verhindern.

Dank vereinten Kräften und einem herausragenden Krienser Goalie Colin gelang dies erstaunlich gut. Es waren die vereinzelten Krienser «Nadelstiche», die den Ebikonern zu schaffen machten. Ein solcher führte dann in der 14. Minute zu einem Penalty für das Da-Team. Elion kämpfte im Ebikoner Strafraum so gut, dass sein Gegenspieler sich nur mit einem Foul zu helfen wusste. Der Gefoulte verwandelte den Penalty sicher zum 1:1-Ausgleich. Mit diesem Spielstand ging es in die erste Drittelspause.

Leider war der Start des zweiten Drittels ein Abbild des ersten Drittels. Es waren wiederum nur drei Minuten gespielt und schon hiess es 2:1 für Ebikon (28. Minute). Ab der 30. Minute fand dann das Da-Team besser ins Spiel und in der 34. Minute bewiesen die Jungs, dass sie es viel besser können als sie in den vorherigen Spielen gezeigt haben.

Ein von hinten heraus gespielter, herrlicher Angriff über Daniele und Noah verwertete Luan zum nun verdienten 2:2-Ausgleich. Und in der 42. Minute kam es noch besser: Elion lancierte aus dem Mittelfeld heraus mit einem präzisen Steilpass Luan, welcher die Chance zur 2:3-Führung nutzte.

Die Krienser Führung versprach ein spannendes letztes Drittel. Die Ebikoner warfen nochmals alles nach vorne und eine um die andere Angriffswelle forderte die Krienser Verteidigung. Doch diese hielt dicht oder konnte auf den Krienser Goalie zählen. Leider führte dann eine kurze Unachtsamkeit zum Ebikoner Ausgleich in der 62. Minute.

Ein Krienser Foul im eigenen Strafraum führte zu einem Ebikoner Penalty, den der Ebikoner Schütze scharf und unhaltbar in die rechte Ecke versenkte (3:3-Ausgleich). In den Schlussminuten musste das Da-Team mit «Händen und Füssen» das Unentschieden verteidigen. Dies gelang mit viel Kämpferherz und grossem Einsatz erfolgreich. So durfte das ganze Da-Team mit dem gewonnenen Punkt sehr zufrieden sein.

Am Samstag, 5.6.2021, wird das Da-Team das letzte Heimspiel der Saison im Kleinfeld gegen den FC Stans absolvieren. Zuschauerinnen und Zuschauer sind wieder erlaubt. 

X