Da: Ein Hin und Her mit gutem Ende

Nach einer resultat- und einsatzmässig durchzogenen Vorbereitung startete das Da-Team in die Frühlingsrunde der Saison 2020/2021. Auf dem Krienser Hauptfeld hiess der Gegner FC Küssnacht (am Rigi) Db. Bei angenehmen Temperaturen und leichter Bewölkung boten beide Mannschaften zum Saisonauftakt den Zaungästen (alle hinter dem Zaun) ein sehr attraktives Spiel.

Das Da-Team startete in den ersten 15 Minuten konzentriert und druckvoll. Die Küssnachter wurden bereits früh im Spielaufbau gestört, was in der 8. Minute zum ersten Krienser Treffer führte. Nach der Balleroberung durch Manawa realisierte Cristian die Krienser Führung (1:0).

Es war wieder Cristian, der für den Ausbau der Führung sorgte. Seinen scharf vors Tor getretenen Eckball in der 14. Minute provozierte ein Küssnachter Eigentor (2:0). In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes, abwechslungsreiches Spielgeschehen und die Küssnachter kamen mit schnellen Gegenstössen zu Chancen, die jedoch vom Krienser Goalie Colin pariert wurden. Gedanklich wohl schon in der Pause liess man die Küssnachter in der 25. Minute ohne viel Gegenwehr das Anschlussgoal erzielen (2:1).

Im zweiten Drittel hatten die Küssnachter den besseren Start. Sie konnten mit zwei gut kombinierten Durchspielen und den unhaltbaren Abschlüssen den Rückstand in einen Vorsprung umwandeln (29. Min. 2:2; 42. Min. 2:3). Die Da-Jungs reagierten aber bravourös und umgehend auf den Rückstand. Nur zwei Minuten nach der Küssnachter Führung lagen die Krienser Da-Jungs wieder vorne.

Wiederum war es Manawa, der nach einer weiteren Balleroberung tief in der gegnerischen Platzhälfte, den Ball zu Jens schob, der mit einem satten Schuss das 3:3 erzielte (43. Min.). Der Sekundenzeiger schaffte gerade knapp eine Umdrehung und Danieles herrlicher Weitschuss landete im gegnerischen Tor (44. Min. 4:3).

Mit der knappen Führung ging es ins letzte Drittel. Der Krienser Start ins Drittel glückte: Cristian schickte mit einem Steilpass Manawa „auf die Reise“ und sein platzierter Schuss bedeutete das 5:3 (51. Min.). Die Da-Jungs erarbeiteten sich weitere sehr gute Chancen, doch entweder verfehlten die Bälle das Tor oder der gegnerische Torhüter hatte seine Fingerspitzen am Ball.

In der 66. Min. wurde es nochmals spannend. Die Küssnachter nutzten einen rasch ausgeführten Freistoss eiskalt aus (5:4). Es hätte zu diesem Match gepasst, hätten die Küssnachter noch den Ausgleich erzielt. Das „hätte“ blieb aber aus und so feierten verdientermassen die Da-Jungs den mit einer tollen Leistung erspielten Sieg.

Das nächste Meisterschaftsspiel findet am Samstag, 17. April um 12.00 Uhr auswärts gegen das Team SCOG Da statt.


Spielbilder

X