FE12 // FE13 // FE14-Junioren

Als Spieler des SC Kriens bin ich stolz darauf, einen intensiven und mitreissenden Derbysieg gegen den FCL Nord errungen zu haben. Von
Gegen einen hartnäckigen, aufsässigen und sehr tief stehenden Gegner zeigten wir über das gesamte Spiel gesehen eine gute, phasenweise sehr gute, Leistung.
Bei herrlichem Sommerwetter reisten wir mit viel Selbstvertrauen und voller Optimismus an den Zürichsee um uns gegen das Team Ausserschwyz zu messen.
Pünktlich um 10:00 Uhr, bei sommerlichen Temperaturen, startet das Duell «grün gegen rot». In den ersten Minuten konnte kein Team das Feuerwerk
Wir zeigten über gut zwei Drittel der Spielzeit eine gute, bisweilen sehr gute Leistung gegen ein sehr ausdauerndes und nie aufsteckendes Heimteam.
In dieser Trainingswoche hatten wir das Wochenthema: Die Linie zu überspielen, offen zu stehen und sich gut und nützlich freizulaufen. Am Samstag
Wir starteten verhalten und mit wenig Energie. In Ballbesitz boten wir wenig Anspielmöglichkeiten und es gab kaum Läufe in die Tiefe. Beim
Die Trainer gaben uns für dieses Spiel gegen YB die Aufgabe, als Team die Aufstellung zu erarbeiten und die Teamansprache zu halten.
In einem sehr lehrreichen und über einige Viertel hinweg spannendes Spiel konnten wir unseren Einsatz nicht belohnen. Wir agierten sehr fleissig und
Vor dem Spiel herrschte eine Atmosphäre der Konzentration und Entschlossenheit in der Garderobe, unterstützt durch die FE12-Spieler. Mit dem klaren Ziel vor
Wir haben in Basel kein gutes Spiel gezeigt. Wir handelten in der Regel zögerlich, zeigten grosse Mühe, den Ball zu kontrollieren und
1 2 3 17